Aktuelles 2020

Sehr geehrte, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern haben wir Informationen aus dem Schulministerium zur Wiederaufnahme des Unterrichts erhalten. Und dies vorab: Wir freuen uns von Herzen, dass alle Schüler und Schülerinnen vor den Sommerferien die Schule wieder besuchen können. Dies kann zwar nur tageweise der Fall sein, aber immerhin können sich viele wiedersehen.

Nun zu den Bestimmungen:

Mit Ausnahme der Q1 (Stufe 11) – hier gibt es noch einige nachzuholende Klausuren – werden keine Klassenarbeiten, Klausuren oder sonstigen Überprüfungen in diesem Schuljahr mehr stattfinden, auch die Facharbeit entfällt. Alle Schülerinnen und Schüler werden in die nächsthöhere Jahrgangsstufe versetzt. Berechtigungen und Abschlüsse (Stufen 9 und 10) sind jedoch an Leistungsanforderungen gebunden, über die im Einzelfall die Klassen- und Beratungslehrer informieren. In diesem Fall sind auch mehrere Nachprüfungen möglich.

Die Zeugnisnote bezieht sich auf das ganze Schuljahr, d.h. die Note des 1. Halbjahrs wird einbezogen, ebenso positiv erbrachte Leistungen während der Zeit der Schulschließung.

Vor dem Hintergrund der amtlichen Vorgaben haben wir einen Plan aufgestellt, nach dem alle Schülerinnen und Schüler ab dem 26.5.20 in gleichem Umfang Unterricht erhalten. Dieser muss unter strengen Hygienevorschriften in festen Gruppen und nach vorgegebenen Regularien stattfinden.

Diese sind:
1. Symptomatisch kranke Personen sind von der Teilnahme an Unterricht und Prüfungen auszuschließen - nur gesunde Personen dürfen sich in der Schule aufhalten.

2. Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) an folgenden relevanten Vorerkrankungen leiden

- Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
- Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
- Chronische Lebererkrankungen
- Nierenerkrankungen
- Onkologische Erkrankungen
- Diabetes mellitus
- Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison),

entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt –, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.
Diese Schülerinnen und Schüler erhalten weiterhin Lernangebote für zu Hause (Lernen auf Distanz).

3. Folgende Anordnungen gibt es zu den Hygienestandards:

- Verpflichtend ist ein Abstand von 1,5 m zwischen allen Personen. Deshalb wird der Unterricht in geteilten Gruppen erfolgen. Auch auf dem Schulhof sowie in den Gängen muss der Mindestabstand eingehalten werden. Beschilderungen weisen auf die Gehrichtung in den Gängen und auf den Abstand beim Zugang zu den Toiletten hin.

- Eine Maskenpflicht ist gegeben, wenn die gebotene Abstandswahrung nicht eingehalten werden kann. Da das in einer Schule jedoch nicht durchgehend sicherzustellen ist, sollen alle in unserer Schule Anwesenden einen Mund-Nasenschutz tragen. Jeder schützt damit andere – Masken schützen Leben. Zugleich wird durch dieses äußere Merkmal daran erinnert, dass wir uns in der besonderen Situation einer Pandemie befinden, in der nicht in alte Verhaltensweisen zurückgefallen werden darf. Masken können im Sekretariat zum Preis von 1,- € (Mund-Nasen-Maske) bzw. 2,- € (Stoffmasken) erworben werden.

- Es ist unbedingt erforderlich, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an diese Vorgaben und Regelungen halten. Andernfalls können sie nicht auf dem Schulgelände verbleiben und werden nach Hause geschickt.

- Im Klassenraum erfolgt in jeder Unterrichtseinheit eine namentliche und nach Sitzplatz bezogene Registrierung, um eine etwaige Nachbefragung bzw. Kontakt-Nachverfolgung zu ermöglichen. Die Klassen werden nach Alphabet in 2 feste Gruppen eingeteilt, die in dieser Zusammensetzung während des Unterrichtszeitraumes bestehen bleiben.

- Die Hand-Kontaktflächen wie z.B. Tische können nach Wunsch auch außerhalb der Reinigungszeiten gereinigt werden. Aus diesem Grund haben wir ein handelsübliches Reinigungsmittel gekauft, mit dem Schüler nach Wunsch und Bedarf Tische o.ä. selbst reinigen können.

- Zu Beginn des Unterrichts müssen jeweils die Hände gewaschen werden. Dabei sollen diese gründlich mit Wasser und Seife über 20-30 Sekunden gewaschen werden. Seife und Papierspender sind in den Unterrichtsräumen vorhanden.

- Offizielle Pausen wird es aus Gründen des Infektionsschutzes nicht geben. Diese werden nach einem bestimmten Plan jeweils in einer Klasse individuell angesetzt.

 

Wiederaufnahme des Unterrichts:

Vom 11. - 25.5. findet der Unterricht – parallel zu den Abiturprüfungen für die Stufe 11 statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hierzu einen eigenen Plan.

Ab dem 26.5. findet der Unterricht von 7:55 - 13:15 Uhr für folgende Jahrgangsstufen statt:

Di, 26.5.

Stufen 5, 6 und 7

Mi, 27.5.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Do, 28.5.

Stufe 10

Fr, 29.5.

Stufe 11

   

Mi, 3.6.

Abitur – unterrichtsfrei

Do, 4.6.

Stufen 5, 6, und 7

Fr, 5.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

   

Mo, 8.6.

Stufe 10

Di, 9.6.

Stufe 11

Mi, 10.6.

Stufen 5, 6 und 7

Do, 11.6

Fronleichnam

Fr, 12.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

   

Mo, 15.6.

Stufe 10

Di, 16.6.

Stufen 5, 6 und 7

Mi, 17.6.

Stufe 11

Do, 18.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Fr, 19.6.

Stufe 10

   

Mo, 22.6.

Stufen 5, 6 und 7

Di, 23.6.

Stufen 8, 9 und Seiteneinsteigerklasse

Mi, 24.6.

Stufe 10

Do, 25.6.

Stufe 11

Fr, 26.6.

Zeugnisausgabe

 

Den Raum- und jeweils gültigen Stundenplan erhalten die einzelnen Klassen und Stufen von ihren jeweiligen Klassen- und Beratungslehrern.

Liebe Schülerinnen und Schüler – all dies ist für uns alle sehr ungewohnt und herausfordernd. Das Wichtigste ist aber, dass die Schule wieder geöffnet ist – wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns jedenfalls sehr auf Euch und heißen Euch, unsere Schülerinnen und Schüler, herzlich willkommen!


Mit freundlichen Grüßen
Ihre/Eure
Felicitas Schönau

Sehr geehrte, liebe Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6,

einen Anspruch auf Notbetreuung haben ab dem 23.3.20 alle Beschäftigten, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können, und zwar ab jetzt unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin. Hier der Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf. Die Notbetreuung wird von unseren Lehrerinnen und Lehrern sowie ggf. dem Personal der Übermittagsbetreuung geleistet.

Bitte zögern Sie nicht, von diesem Angebot Gebrauch zu machen, wenn Sie im Bereich der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind und keine private Betreuung gewährleisten können. Rufen Sie bei Bedarf vormittags in der Schule an oder schreiben Sie eine E-Mail an post@gymnasium-essen-werden.de. Es ist wichtig, dass wir Sie und Ihre Kinder in dieser besonderen Situation so weit wie möglich unterstützen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Felicitas Schönau

Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen Schülerinnen und Schüler seit dieser Woche wieder vermehrt Busse und Bahnen. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, weist das Schulministerium auf folgende Hinweise des Verkehrsministeriums hin, die unter folgendem Link veröffentlicht wurden:

http://www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf

Nach bisheriger Planung des Ministeriums soll nach den Osterferien der Unterricht für die Q2 bis zum 8.5.2020 stattfinden.

Nach Wiederaufnahme des Schulbetriebes soll den Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit gegeben werden, sich in der Schule im Rahmen von unterrichtlichen Angeboten auf das Abitur vorzubereiten; das heißt, der Unterricht wird nur in den Abiturfächern stattfinden. Wie wir diesen ausgestalten, werden wir zum Ende der Osterferien mitteilen.

Die Planung sieht im Detail wie folgt aus:

08.05.2020 - 10:00 Zulassung
08.05.2020 - Letzter Schultag
12.05.2020 - Erster Tag der schriftlichen Prüfungen
25.05.2020 - letzter Tag der schriftlichen Prüfungen
26.05.2020 - Erster Tag Nachschreibtermine
03.06.2020 - Mündliche Prüfungen 4. Fach
04.06.2020 - Mündliche Prüfungen 4. Fach
09.06.2020 - Letzter Tag Nachschreibtermine
12.06.2020 - 13:30 Notenbekanntgabe
15.06.2020 - 12:00 Meldeschluss freiwillige Prüfungen 1. - 3. Abiturfach
18.06.2020 - Mündliche Prüfungen 1. - 3. Abiturfach
19.06.2020 - Mündliche Prüfungen 1. - 3. Abiturfach
24.06.2020 - Zeugnisausgabe

An die Schülerinnen und Schüler der Q2:

Anbei erhalten Sie die schriftlichen Prüfungstermine mit Fächerzuordnung:

Neue Prüfungstermine des Abiturs 2020.pdf

 

An die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 und ihre Eltern:

Zu den bevorstehenden Wahlen können in diesem Jahr aus Gründen des Infektionsschutzes keine Informationsveranstaltungen in der Aula stattfinden, die Termine nach Ostern entfallen. Die Eltern erhalten deshalb in den nächsten Tagen ein Schreiben der Klassen- bzw. Beratungslehrer, aus dem alle wichtigen Informationen hervorgehen. Der letzte Termin für die Abgabe der Wahlen ist der 24.04.2020.

 

An alle Schüler und Schülerinnen und ihre Eltern:

Der Elternsprechtag wird vor dem Hintergrund des bisherigen Unterrichtsausfalls nicht in der gewohnten Form stattfinden, der Termin am 27.04.2020 entfällt. Falls Sie dringenden Gesprächsbedarf haben, so bitte ich Sie, dem jeweiligen Fachlehrer / der Fachlehrerin eine E-Mail zu schreiben und auf diesem Wege einen Telefontermin zu vereinbaren. Der Lehrer / die Lehrerin wird Sie dann anrufen. Falls nicht bekannt, können Sie die jeweilige E-Mailadresse beim Klassen- bzw. Beratungslehrer oder im Sekretariat der Schule erfahren.

An die Schülerinnen und Schüler der Q2:

Mit heutigem Schreiben aus dem Schulministerium zum Abitur 2020 wurde folgendes verfügt:

- Die schriftlichen Prüfungstermine liegen zwischen dem 12. - 25.05. 2020, die Nachschreibtermine zwischen dem 26.5. - 09.6.2020.

- Der letzte Schultag der Abiturientinnen und Abiturienten ist nun der 08.05.2020.

- Der Brückentag nach Christi Himmelfahrt (22.5.) entfällt.

- Die externe Zweitkorrektur Englisch entfällt.

- Es wird keine Abweichungsprüfungen im 1.-3. Fach geben, die Schüler können sich jedoch freiwillig zur Prüfung melden.

- Weitere Festlegungen (Fächerreihenfolge etc.) folgen in den nächsten Tagen.

 

An die Schülerinnen und Schüler, die aus dem Ausland zurückkehren:

Die vorzeitig aus dem Ausland zurückgekehrten, vorversetzten Schülerinnen und Schüler nehmen nach Schulöffnung am Unterricht der EF teil, es besteht Schulpflicht. Die Vorversetzung hat jedoch Bestand. Natürlich schreiben die Rückkehrer Klausuren etc. zu Übungszwecken mit. Sie erhalten dann aber keine Note.

Die Auslandsrückkehrer, die ihren Unterricht im nächsten Schuljahr in der EF fortsetzen, nehmen am Unterricht der Stufe 9 teil.

Das Abiturverfahren 2020 wird um 3 Wochen verschoben.

Die neuen Termine für die schriftlichen Prüfungen sind 12. - 25. Mai 2020.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir uns melden.

Das Schulministerium hat folgenden Brief veröffentlicht:

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden...

Sehr geehrte, liebe Eltern,

nach heutigem Kenntnisstand möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

1. Auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, werden die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler zunächst bis zu den Osterferien weiter ermöglichen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer stellen hierzu Lernaufgaben bereit. Die Lernaufgaben sind so konzipiert, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler z.B. in Form von Projekten, fachübergreifenden Vorhaben oder Vorbereitungen von Präsentationen unterstützen und an den Unterricht anknüpfen. Das Ministerium weist darauf hin, dass mit dem Angebot nicht die Erwartung verbunden wird, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der  Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gelte vielmehr, für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren. Bitte vergewissern Sie sich, dass  Sie bzw. Ihre Kinder die Schreiben etc. der Schule auch erreichen. Falls nicht, suchen Sie bitte unbedingt Kontakt zu der jeweiligen Lehrkraft oder wenden Sie sich an die Schule.

2. Für den Fall, dass die notwendigen Leistungsnachweise für die Zulassung zur Abiturprüfung noch nicht vollständig erbracht werden konnten, schreiben Schülerinnen und Schüler die ausstehenden Vorabiturklausuren unmittelbar nach den Osterferien. Der Oberstufenkoordinator, Herr StD Krister, wird die Schüler dahingehend informieren. Ansonsten finden auch sonstige schriftliche Leistungsüberprüfungen bis zum Ende der Osterferien nicht statt. Die Abiturprüfungen sollen jedoch nach den Osterferien in jedem Fall planmäßig durchgeführt werden.

3. Die für den Zeitraum vor Ostern geplanten Klausuren der EF und Q1 werden zum Teil – falls zeitlich möglich – verlegt, ansonsten entfallen sie. Die  Modalitäten zur Facharbeit werden den Schülern ebenfalls von Herrn Krister mitgeteilt.

4. Auf Grund von vielen Nachfragen und zur Unterstützung der Familien bietet Herr Hüls auch weiterhin das Mittagessen für unsere Schüler an. Sie müssen es nur wie bisher bei ihm vorbestellen (am besten telefonisch) und persönlich in seinem Geschäft abholen. Der Speiseplan wird auf der Homepage der Schule weiterhin veröffentlicht. Bei Vorbestellung bis Mittwoch, 18.3.20, gibt es das erste Essen wieder am Donnerstag dieser Woche.

5. Um eine einheitliche Kommunikation sicherzustellen, werde ich ab sofort neue Informationen für Eltern und Schüler ausschließlich auf der Homepage der Schule veröffentlichen (unter „Aktuelles/Ankündigungen“).

Ich wünsche Ihnen allen Gesundheit, Kraft und Durchhaltevermögen und bin
mit freundlichen Grüßen
Ihre

Felicitas Schönau

Sehr geehrte, liebe Eltern,

wie Sie sicherlich der Presse schon entnommen haben, werden alle Schulen in NRW ab Mittwoch nächster Woche bis zum Beginn der Osterferien geschlossen. Am Montag und Dienstag (16. und 17.03.2020) können Sie jedoch nach eigener Entscheidung Ihre Kinder noch zur Schule schicken. Der Unterricht selbst jedoch ruht. Wir werden an diesen beiden Tagen vormittags eine Betreuung sicherstellen. Ich möchte Sie aus Gründen des allgemeinen Gesundheitsschutzes jedoch bitten, von dieser Möglichkeit nur in Notfällen Gebrauch zu machen.

Während der Schulschließung wird die Schule eine Notbetreuung für Kinder von Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, anbieten. Es wird jedoch kein Unterricht stattfinden.

Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Alle näheren Bestimmungen hierzu erhalten die Schülerinnen und Schüler der Q2 in einem gesonderten Schreiben.

Vom Ministerium wird ausdrücklich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.) und hierzu auch die vorhandenen technischen Infrastrukturen zu nutzen. Die Lehrkräfte erfüllen somit ihre Dienstaufgaben, soweit möglich, am heimischen Arbeitsplatz. Alle Lehrkräfte wie auch die Schulleitung sind per E-Mail erreichbar. Sollten Sie die  betreffenden E-Mail-Adressen nicht kennen, so können Sie an die Schul-E-Mail (post@gymnasium-essen-werden.de) schreiben.

Sobald wir Neues wissen – z.B. zu den Modalitäten der Klausuren in Q1 und EF –, werden wir dies ab jetzt auf der Homepage der Schule unter „Aktuelles/Ankündigungen“ veröffentlichen.