Tanzabende

Die meist in der letzten Schulwoche stattfindenden Tanzabende sind Höhepunkt und Abschluss jedes Tanzjahres. Alle Stufen zeigen das, was sie während des Jahres gelernt haben, in dafür extra ausgewählten Choreografien. Oft werden auch Gäste eingeladen, um mit unseren Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Die Tanzabende und die dafür geleistete Arbeit sind Teil des Curriculums Bühnentanz.

Workshop für externe Schülerinnen und Schüler

Der einmal im Jahr stattfindende Workshop für externe Schülerinnen und Schüler richtet sich an jene Privatschulen, die ihre begabten Schülerinnen und Schüler hier zusammenführen und von Lehrerinnen und Lehrern der Tanzabteilung unterrichtet sehen wollen. Wir stellen dafür ein Programm zusammen, welches dem Tanzalltag unserer Schülerinnen und Schüler in der jeweiligen Stufe entspricht. Die Kolleginnen und Kollegen der Privatschulen sind zum Zuschauen und Austausch über ihre Schützlinge herzlich eingeladen. Unsere Eltern und Tanzschülervertretung sind an diesem besonderen Tag auch vor Ort, um im Bedarfsfall Schülerinnen und Schüler und/oder Eltern zu beraten.

vergangene Projekte

Stellvertretend für viele unterschiedliche Projekte sei hier ein besonders herausragendes Projekt genannt: „Die drei Schleier der Europa“ (Choreografie: Jean Claude Gallotta) hatte im Rahmen von Essen – Kulturhauptstadt Europas im Juli 2010 in der Zeche Zollverein Premiere und wurde auch im Festspielhaus Recklinghausen und in der Neuen Aula der Folkwang Hochschule aufgeführt. Drei Jahre Vorbereitungszeit und intensive Arbeitstreffen mit unseren Partnerschulen in Bytom und Grenoble gingen diesem besonderen Ereignis voraus. Aus jeder Schule wurden je 10 Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die an dem Projekt teilnehmen durften. Die Assistenten und Probenleiter von J.C. Gallotta reisten nach Bytom und Essen, um dort die jeweiligen Teile einzustudieren. Der gemeinsame Teil wurde bei zwei großen Treffen in Essen gelernt. Von hier aus gingen die „Drei Schleier der Europa“ auf Tournee und wurden auch in Bytom aufgeführt. Im Januar 2011 wurden wir mit dem Projekt vom Bürgermeister von Grenoble eingeladen, in der dortigen Olympiahalle vor 8.000 Zuschauern aufzutreten.